Musik bei der Igler Art 2015

Die Igler Art am 12. und 13. Dezember brachte wieder Kunst unter die Leute. Und mitten drinnen waren wieder Ensembles der Musikkapelle und bereicherten dieses dritte Adventwochenende mit weihnachtlichen Klängen. So waren Hörner, Saxophone, Klarinetten und Bläser unterweges. Darüber hinaus beteiligten sich einige Musizierende wieder beim Igler-Art-Ensemble. Auf der Homepage der Igler Art ist dazu folgendes zu lesen (siehe www.igler-art.at, von dort stammen auch die in diesem Betrag gezeigten Fotos von Christine Rainer).

Das Igler-Art-Ensemble spielte am 13.12. um 16.00 Uhr in der Volksschule Igls/Vill

Unter diesem Namen verbirgt sich eine einmalige Formation mit einer ähnlich großen Bandbreite wie sie auch in den Stationen eines Igler-Art-Spaziergangs zu erleben ist. MusikerInnen, die in Igls wohnen und Musik leidenschaftlich-intensiv betreiben, teilweise auch hauptberuflich davon leben, haben sich für dieses kleine Konzert zusammengefunden, um in verschiedenen Konstellationen gemeinsam zu spielen.

Es spielen:

  • Das Bläserquintett der Stadtmusikkapelle Igls-Vill
    • Elisabeth Gufler-Graf, Flöte
    • Anna Zschocke, Oboe
    • Andreas Kapferer, Klarinette
    • Johannes Zschocke, Horn
    • Kerstin Siepmann, Fagott
  • Ein Trio mit MusikerInnen des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck
    • Clemens Gahl und Margrit Lütolf, Violine
    • Kerstin Siepmann, Fagott
    • Isabel Siewers, Gitarre, Professorin am Mozarteum
  • Maria Erlacher, Sopran, www.mariaerlacher.com

2015-12-12-Igler-Art-02