Igler Bergweihnacht 2016

Bei der Igler Bergweihnacht verwandeln sich am 23. Dezember viele IglerInnen und VillerInnen in Hirten, Bäurinnen und Engel und begleiten Maria und Josef mit dem kleinen Jesukindlein durch das Dorf bis zum alten Schulgarten. Dort spricht Pfarrer Magnus einige festliche Worte und mit Stiller Nacht, Heiliger Nacht klingt der „echte“ Christkindleinzug von Innsbruck aus. Die Stadtmusikkapelle Igls-Vill umrahmt den Umzug musikalisch meist mit einem Holzbläser-Ensemble auf der Hohe des Sparmarktes. Eine Bläser-Ensemble spielt Weihnachtslieder am Dorfplatz schon bevor der Zug eintrifft und begleitet auch das Stille Nacht Lied im Schulgarten.

Heuer war es bereits die 60. Igler Bergweihnacht. Aus diesem Anlass gab es sogar einen eigenen Fernsehbeitrag in Tirol heute am Vorabend. Auch ein Bläser-Ensemble der Musikkapelle (Hansi, Thomas, Klaus und Gabriel) absolvierten souverän den Fernsehauftritt (siehe Foto). Als Trompeter ist man Pausen gewöhnt. Während bei Musikstücken die Klarinetten oft seitenweise Noten genießen, sind die Trompeten oft mit Zählen beschäftigt um nach mehreren zig Takten Pause einige Noten zu spielen. Doch das Warten für den Fernsehauftritt war sogar für unseren trompetenerprobten Obmann Hansi eine Herausforderung. Es fasste es so zusammen: „2 Stunden warten für 40 Sekunden Sendezeit.“ Trotzdem eine schöne Erinnerung für ihn und die Musikkapelle.

Foto: Tirol heute in der orf.at TV-Thek

Bergrorate Heilig Wasser

Am Sonntag vor Weihnachten findet jährlich in der Kapelle in Heiligwasser eine Bergrorate statt. Eine kleine Bläsergruppe der Muskkapelle sorgt dabei immer für die musikalische Umrahmung. Dabei sind die Bläser schon vor den Wallfahrern in Heilig Wasser und spielen sich ein. Heuer fand die Bergrorate am 18.12.2016 statt. An diesem Wochenende wurde auch die Schi-Saison am Patscherkofel eröffnet. Jedoch stand den Schifahrern nur technischer Schnee zur Verfügung, denn seit langem war keine einzige Flocke Schnee gefallen. Dafür war es ein wenig wärmer als noch in der Woche davor. Trotzdem war es in der Kapelle recht frisch und erst recht dann vor der Kapelle nach der Messe, wo die Bläser noch einige Weihnachtslieder zum Abschluss spielten. Die Kälte macht das Blasen schwieriger, vor allem wenn die Weihnachtslieder schon leise gespielt werden sollen. Doch auch ohne Schnee gelang ein beschauliche Bergrorate.
Am Foto Pfarrer Magnus in der Kappelle.

Igler Art 2016

Am 10. und 11. Dezember fanden heuer die 17. Igler Kunst- & Handwerkstage statt, auch bekannt als Igler Art. Neben dem Igler-Art Ensemble, das wieder am Sonntag von 11 bis 12 Uhr ein Konzert in der Volksschule gab, trug auch die Stadtmusikkapelle Igls-Vill zur musikalischen Gestaltung bei. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag waren verschiedene kleine Ensembles in Igls unterwegs und bliesen vorweihnachtliche Stimmung herbei.

Aber auch die NachwuchsmusikerInnen der BinA waren im Einsatz: Im Tau Blumenlager wurde zum ersten Mal bei der Igler Art ein Stabpuppen Kasperltheater aufgeführt. Und die Live-Musik zum Kasperltheater kam von unserem Nachwuchs. Ein besondere Herausforderung, vor allem wenn es zu krankheitsbedingten Ausfällen kommt.

Auf dem Foto: Das Klarinetten-Ensemble mit Rita, Johanna und Lena und Hansi am Flügelhorn als Ersatz für einen Krankheitsfall.

Termine 2016/2017

Die Musikkapelle Igls-Vill rückt wieder am laufenden Band aus:

  • 18.12.2016: Bergrorate, kleine Gruppe
  • 23.12.2016: Bergweihnachten; kleine Gruppen
  • 24.12.2016: Weihnachtsbläser nach der Christmette in Vill und Igls
  • 05.11.2017: Neujahrskonzert
  • 26. bis 29.01.2017: Fanfaren bei der Rodel-WM
  • 26. 02.2017: Faschingssonntag
  • 09.04.2017: Palmsonntag
  • 23.04.2017: Erstkommunion
  • 04.05.2017: Floriani Igls
  • 06.05.2017: KammBlasen
  • 19.05.2017: Frühjahrskonzert
  • 11.06.2017: Firmung
  • 15.06.2017: Fronleichnam
  • 25.06.2017: Herz-Jesu
  • 03.09.2017: Ägidi
  • 10.09.2017: Familienfest

Terminänderungen und neue Termine werden in den Proben bekannt gegeben bzw. können iauch immer auf dieser Homepage nachgeschaut werden: http://mkiv.at/termine/