Konzert Harmonie de Soleuvre

Anfang Juni ist die Partnerkapelle Harmonie de Soleuvre in Innsbruck. Am Samstag den 10. Juni 2017 spielt die Harmonie um 20.00 Uhr ein Konzert in den Ursulinensälen / Innrain 7 in Innsbruck zu dem die Musikkapelle Igls-Vill herzlich einlädt:

PROGRAMM
Gustav Holst 1874-1934  First Suite
Nikolai Rimski-Korsakow 1844-1908   Procession des Nobles
Philip Sparke * 1951   Hanover Festival
Thiemo Kraas * 1984   Crossbreed
John Williams * 1932 Hans van der Heide (Arr.)   Highlights from Hook
Danny Elfman * 1953   Batman
Amy Winehouse 1983-2011   Best of Amy Winehouse
R. Backes   Entry of the Artists

Die Harmonie de Soleuvre stammt aus dem Großherzogtum Luxemburg. Zolver (frz. Soleuvre) ist eine kleine Ortschaft (5000 Einwohner) im Südwesten des Landes.
Der Verein setzt sich aus 2 unterschiedlichen Gruppen zusammen: die „Harmonie de Soleuvre“ (70 aktive Musiker), welche sie heute Abend hier hören können, und die „Harmonie des Jeunes“ (20 aktive Musiker) in welcher der Nachwuchs des Vereines an das musikalische Niveau der Harmonie herangeführt wird.

In Luxemburg gilt die Harmonie de Soleuvre momentan als eines der besten Harmonie-Orchester im Amateurbereich. Konzerte mit bekannten Solisten wie Erny Hammes (Trompete), Jeannette Braun-Giampellegrini (Klavier) oder Steven Mead (Euphonium) sowie gute Resultate bei Musikwettbewerben (u. a. Europäischer Wettbewerb 2007 in

Luxemburg und „Flicorno d’Oro” 2005 in Riva del Garda) haben diesen guten Ruf gefestigt.
2007 feierte der Verein sein hundertjähriges Bestehen. Die Musikanten beauftragten zu dieser Gelegenheit den englischen Komponisten Philip Sparke mit einer Komposition, in der die bewegte Geschichte der Zolver Burg beschrieben wird: The Legend of Celobrium.
Eines der Erfolgsrezepte der Musikgesellschaft dürfte wohl neben ihrer Beständigkeit (nur 5 Dirigenten seit 1936) die Geselligkeit in ihren Reihen sein.
Seit Juni 2013 steht die Harmonie de Soleuvre unter der Leitung von Serge Kettenmeyer.