Allerheiligen und Gefallenengedenken 2018

Geht man den Pertingerweg bis ans Ende Richtung Patscherkofel, so kann man nach links auf ein kleines Wegerle einbiegen, das wenig später auf die Hauptstraße (Patscherstraße) auf Höhe vom Spar führt. Kurz vor der Hauptstraße traf ich kürzlich auf Heinz F. Dieser erzählte mir nicht nur von seinem jungen Hahn und seinen Hühnern, sondern auch einiges über Plastikmüll, Glyphosat und weitere wichtige Themen. Unter anderem viel auch die Frage, warum Pfarrer Magnus die Schützen mit den Gewehren in die Kirche lässt. Und am 04.11.2018 war dies tatsächlich beim Gefallenengedenken wieder der Fall.

Die Frage von Heinz wurde diesmal nicht geklärt, doch sie zeigt, dass das Gefallenengedenken ein sensibles Thema ist. Pfarrer Magnus ging auch sehr einfühlsam mit dem Thema in seiner Predigt um und erinnerte auch an die Novemberprogrome 1938, die sich vor 80 Jahren ereignete.

Die Musikkapelle übernahm die musikalische Messgestaltung und spielte auch zur Kranzniederlegung am Kirchplatz.

Zu Allerheiligen spielte wie gewohnt eine kleine Bäsergruppe am neuen Friedhof.

Marsch Hit-Liste 2017

Das Marschbuch wird manchmal als die Bibel der BlasmusikantInnen bezeichnet. Die Musikkapelle Igls-Vill zählt 39 Titel in ihrem Marschbuch:

20 Schönfeld Marsch
1 Felsenfest-Marsch 21 Tiroler Adler
2 Ohne Rast 22 Mir sein die Kaiserjäger
3 Ruetz Marsch 23 Standschützenmarsch
4 Frisch auf 24 Hoch- und Deutschmeister
5 Stets munter 25 Kaiserschützen
6 Alpenjäger Marsch 26 Mein Österreich
7 Simson Marsch 27 Alte Kameraden
8 Rot-Weiß-Rot 28 Andreas Hofer Marsch
9 Flott auf 29 Festmusik von Weber
10 Salut á Luxemburg 30 Für Feste und Feiern
11 Lahousen Marsch 31 Festhymnus
12 Castaldo Marsch 32 Gieslingen Marsch
13 Kitzbühler Standschützen 33 Mein Tirolerland
14 Erzherzog Karl Marsch 34 Seyffertitz
15 Alt-Starhemberg 35 92er Regimentsmarsch
16 Der kleine Korporal 36 Radetzky-Marsch
17 Olympionademarsch 37 Unter dem Doppeladler
18 Paradedefiliermarsch 38 Deutschmeister-Regimentsmarsch
19 Bozner Bergsteiger 39 Mussinan Marsch

Aber natürlich werden nicht alle Märsche gleich oft gespielt.

Im Jahr 2017 sieht die „Marsch- Hit-Liste“ der Musikkapelle Igls-Vill wie folgt aus (gespielt bei Ausrückungen und Konzerten der ganzen Kapelle):

„Hit“-Nummer 2017 so oft gespielt Nummer des Marsches
1 6 mal 4 und 5
2 5 mal 1
3 3 mal 2, 7, 19, 20 und 25
4 2 mal 6, 8, 10, 15, 22, 28 und 38
5 1 mal 3, 21, 23, 24, 26 und 36

Die Märsche 4 und 5 sind deshalb an der Spitze, weil sie vor allem zum Einmarschieren gespielt werden, also meistens auf dem Weg vom Vereinshaus bei der Feuerwehr zur Kirche bzw. zum alten Schulgarten. Im Vergleich zu früheren Jahren wurden die Märsche etwas weniger oft gespielt. Diese liegt daran, dass für die Platzkonzerte die „grüne Mappe“ eingeführt wurde, in denen Landler, Boarische und Walzer zu finden sind. Da nun auch häufiger diese Stücke gespielt werden, hat die Anzahl der gespielten Märsche abgenommen.

Ausgezeichnete Jugend

Auch heuer nahmen wieder junge Mitglieder der Musikkapelle beim Musikwettbewerb prima la musica teil. Besonders gratulieren möchten wir:

  • Theresa Zschocke zu einem 1. Preis mit Auszeichnung auf der Violine
  • Raphael Höck mit der Gruppe CatchBasin Junior Brass Arch5 zu einem 1. Preis beim Landesbewerb und zu einem 1. Preis beim Bundesbewerb.
  • Gabriel Gritsch mit der Gruppe Innsbrucker Trompetenoktett zu einem 1. Preis beim Landesbewerb und zu einem 1. Preis beim Bundesbewerb.

Gespielt beim TonLesen Herbst 2018

Gespielt beim TonLesen Konzert Herbst 2018

Folgende Stücke spielten wir beim Herbstkozert TonLesen 2018:

  • D. Zipoli: Verso I C-Dur (Orgel)
  • C.P.E. Bach: Marsch für die Arche Wotq 188 (Trompeten)
  • C. Gounod: Messe Nr. 2: Kyrie (Hörner)
  • W. Byrd: Fantasia (Saxophone)
  • Anonymus: Trompetenaufzug Nr. 1 (Trompeten)
  • G.F. Händel: Arrival of the Queen of Sheba (Klarinetten)
  • J.S. Bach: Kunst der Fuge: Contrapunctus 1 (Saxophone)
  • L.v. Beethoven: Quintett op. 16: Grave, Allegro ma non troppo (Quintett: Klarinette, Querflöte, Fagott, Horn, Klavier)
  • Anonymus: Green Sleeves (Querflöten)
  • F. Schubert: Deutsche Messer: Sanctus (Bläser)
  • P.I. Tchaikovsky: Romance op. 5 (Bläser)
  • T.J. Thonpson: City Scenes: 1. A Stroll in the City (Klarinetten)
  • J. Hogenhuis: Silver Seven (Querflöten)
  • K. Houben: Valley of the Pinios (Bläser)
  • C. Gounod: Messe Nr. 2: Schluss (Hörner)
  • J.S. Bach: Praeludium a-moll BWV 543 (Orgel)

TonLesen Herbst 2018

Beim TonLesen-Konzert am 20.10.2018 erfüllten wieder verschiedene Ensembles der Musikkapelle die Pfarrkirche in Igls mit Musik: Orgel, Trompeten, Bläser, Hörner, Klarinetten, Saxophone, Querflöten. Ein Höhepunkt war wieder der Auftritt unseres jungen Quintetts (Lena, Laura, Lara, Fara und Mirjam) mit einem Stück von Ludwig van Beethoven. Und zu den den ganzen Blasinstrumenten gesellte sich auch ein Klavier und eine gezupfte Geige. Begleitet wurde die Musik von Bildern, die unser Klarinettist Werner wieder sorgfältig ausgewählt hatte und Christine Rainer steuerte ebenfalls einige ihrer Texte bei.

Ein kleiner Wermutstropfen war, dass unser ältester aktiver Musikant und Ehrenmitglied Gottfried aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mit seinem Tenorhorn mitspielen konnte. So kam es, dass unser Vizekapellmeister Martin seine Stimme mit dem tiefen Saxophon übernahm.

Für die rund 50 ZuhörerInnen war das TonLesen auf jeden Fall wieder ein Augen- und Ohrenschmauß.

(Bilder von der Generalprobe am 18.10.2018)